Information für Gleichgesinnte

Diese Seite richtet sich in erster Linie an alle, unmittelbar von dem Bauvorhaben (Windpark Hohebach) betroffenen Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Dörzbach und Mulfingen. Viele dieser Bürgerinnen und Bürger sind zum jetzigen Zeitpunkt alles andere als ausreichend zu dem geplanten Vorhaben als auch zu dem aktuellen Planungsstand informiert.
Durch diese Seite soll erreicht werden, dass sich die von dem Vorhaben Betroffenen mit dem Thema auseinandersetzen können bevor es zu spät ist, die Bagger rollen und es kein Zurück mehr gibt.
Die geplanten Anlagen sollen eine Höhe von 220m erreichen, durch einen Abstand von 700m zu Dörfern (Ailringen, Hohebach, Seidelklingen) und 500m zu Weilern (Eisenhutsrot, Heßlachshof) sehen wir uns durch die Dimension der Anlagen beeinträchtigt.
Die Abstände von den genannten 700m bzw. 500m waren womöglich in einer Zeit von Anlagenhöhen bis zu 100m angemessen. Durch den technischen Fortschritt und Anlagen mit Nabenhöhen von 140-150m und Rotordurchmessern von bis zu 120m und mehr sind diese Abstände unserer Meinung nach nicht mehr zeitgemäß und sollten der Anlagengröße entsprechend angepasst werden.
In nahezu allen anderen umliegenden Gemeinden hat man schon darauf reagiert und die Mindestabstände zu jeglicher Bebauung auf 1000m angehoben.

Es gibt Stimmen die einen Anlagenabstand der 10-fachen Nabenhöhe fordern.
 
Auszug aus http://www9.landtag-bw.de/WP15/Drucksachen/1000/15_1715_d.pdf
Beim Ausbau der Windkraft sind, standort- und anlagenbedingt, insbesondere folgende Aspekte zu berücksichtigen:
- Boden,
- Klima,
- Fauna,
- Flora,
- biologische Vielfalt,
- Landschaft,
- Gesundheit des Menschen (wegen Lärm, Beschattung, Lichteffekten, Gefahr von Eiswurf usw.).

Durch einen zu geringen Abstand sehen wir uns vor allem in den letzten beiden zu berücksichtigenden Punkten des Auszuges aus dem Gesetzesbeschluss des Landtags Baden-Württemberg bedroht.